Städtereisen mit Kindern?

Passt das zusammen?

Mit Kindern reist man ans Meer oder noch besser dorthin, wo es große Pool-Landschaften mit Wasserrutschen gibt. Oder ins Ferienhaus oder ins Disneyland. Aber in eine Stadt? Ist das nicht furchtbar anstrengend? Und was machen die Kinder denn da? Wie ist das mit den Hotels?

 

Viele Fragen waren offen, als ich mit meinen beiden "Großen" im April mit DERTOUR nach Wien gefahren bin. Und was soll ich sagen: Es war zauberhaft und alles andere als stressig!

JUFA-Hotel Wien

Zimmer im JUFA-Hotel Wien Simmering
Zimmer im JUFA-Hotel Wien Simmering

Es ist schon Abend als wir im JUFA-Hotel in Wien Simmering ankommen. Hier treffe ich auf 14 weitere Kollegen und insgesamt noch 19 weitere Kinder. Zusammen wollen wir das Projekt " Stadt und Kind" ganz genau unter die Lupe nehmen. Zuerst wird das Hotel erobert. Eine gelungene Neubau-Altbaumischung mit einer riesigen überglasten Lobby verführt die Kinder gleich zum Herumtoben. Vom Restaurant hat man einen direkten Blick in die Lobby und kann so immer ein Auge auf den Nachwuchs haben, der natürlich nicht länger als nötig am Tisch sitzen mag.

Die Zimmer sind modern und hell mit Doppelbett, Extrabett und Pullman-Klappbett für eine 4-er Belegung.

Bad (mit riesiger Dusche) und Toilette sind getrennt, was immer sehr praktisch bei mehreren Personen ist. Für größere Familien gibt es Appartements mit Verbindungstüren.

Ab in die Bahn

Die Wiener Ringbahn bei Kaiserwetter
Die Wiener Ringbahn bei Kaiserwetter

In den Ferien dürfen alle Kinder in Österreich die öffentlichen Verkehrsmittel frei nutzen! Das nenne ich familienfreundlich; und so werden wir wahre U-Bahn-Fans. Das Netz ist hervorragend ausgebaut. Und die Bahnen kommen fast im Minutentakt.

Am nächsten Tag starten wir zu einem sehr kurzen Stadtrundgang zum Stephansdom und sitzen kurz darauf in der historischen Ringbahn. Hier gibt es ein extra Kinderprogramm: Mit viel Musik rumpeln wir informativ aber nicht geschichtslastig an den Wiener Prachtbauten vorbei.

Insgesamt erscheinen mir die Wiener sehr kinderfreundlich und selbst das Wetter strahlt an diesen Apriltagen.

Auf dem Prater

Ein Muss! Das historische Riesenrad von 1897 auf dem Prater
Ein Muss! Das historische Riesenrad von 1897 auf dem Prater

Na klar! Der Prater muss sein! Und damit die Urlaubskasse nicht gleich kapituliert gibt es die "Prater Highlight Karte"

 

20 Attraktionen auf dem riesigen Rummelplatz können damit frei oder vergünstigt genutzt werden. Das lohnt sich gerade für Adrenalin-Junkies!  Und das Riesenrad ist auch dabei! Alleine auf dem Jahrmarkt könnten wir uns stundenlang beschäftigen! Auch Madame Tussauds ist auf dem Gelände. Hinter dem Begriff Prater verbirgt sich aber auch noch eine umfangreiche Parkanlage mit dutzenden von Ausflugslokalen. Auch hier ist viel auf Familien zugeschnitten. Hüpfburgen oder ganze Trampolin-Areale stehen uns kostenfrei zur Verfügung. Und während sich die Kinder dort die Zuckerwatte abhüpfen, kosten die großen Leute ein Wiener Schnitzel mit einem "Gemischten Satz", einer etwas gewöhnungsbedürftigen Wiener Weinspezialität.  

Panda-Babys und Elefanten

Im Zoo von Schönbrunn
Im Zoo von Schönbrunn

SIND DIE SÜSSSSSSSS!!! Allgemeines Gequietsche vor der Hauptattraktion des Schönbrunner Zoos. Wir lassen die Pandy-Babys schlafen und genießen den wunderschönen Tierpark. Die Wege sind kurz angelegt, die Gehege aber groß und vielseitig. Besonderen Spaß haben die Kinder an den Fütterungen, die über den ganzen Tag verteilt sind.

 

Die Eintrittspreise sind recht human: 18,50 € für Erwachsene, Kinder 9 € und unter 6 Jahren komplett frei.

 

Und weil bald Ostern ist, gibt es Schoko-Hasen zum Suchen im Park - auch eine Art von Tierbegegnung!

Kaiserkinder im Schloss

Unsere DERTOUR Reisetester-Gruppe
Unsere DERTOUR Reisetester-Gruppe

Den Sissi-Kult konnte ich den Kindern nicht so richtig vermitteln, und bin deshalb angenehm überrascht, dass es im Schloss Schönbrunn ein eigenes Kindermuseum gibt.

Wie lebten die Kaiserkinder? Wie sah ein Kinderzimmer aus und was haben sie angezogen? All das kann in historischen Räumen entdeckt, angefasst und ausprobiert werden. Am Ende des Rundgangs können sich die Kids nach Herzenslust verkleiden mit Perücken, Roben und Fächern. Gerade für die Mädels ein Riesenspaß.

Nach unseren gemeinsamen Wien-Tagen sind wir alle ganz berauscht von dieser tollen Stadt. Wir haben viel unternommen und sehr viel Spaß zusammen gehabt. Die Kinder haben sich nicht gelangweilt, nicht gequengelt und sind abends ziemlich müde in die bequemen Betten vom JUFA-Hotel gefallen. Mir hat es Spaß gemacht, eine Stadt auch mal aus Kinderaugen zu betrachten. Das werden wir ab jetzt öfter machen! Es gibt ja so viel schöne Städte...

Sie haben Fragen zu Wien, den JUFA-Hotels oder Städtereisen mit Kindern? Schreiben Sie mir! Ich freue mich auf Sie!

 

Ihre Yasmin Niegel

y.niegel@fahrenkrog.de

 

Reisebüro FAHRENKROG Kiel

Alter Markt 12

24103 Kiel

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Fotos: ©Yasmin Niegel;© JUFA-Hotels; ©DER Tour; ©touristikerfotos